Foto aus der Grüundungszeit der LSG Aus der Chronik der Laienspielgruppe Unterföhring 1948 – 2015

Gründungsmitglieder im Januar 1948
Peter Berger – Willi Erhardt
Sepp Forstner sen. – Anneliese Drexler
Käthi König – Kathi Kollmansberger
Karl Leinthaler – Eduard Mader
Willi Merkl – Karl Niehuber
Karl Rabl sen. – Bertl Ring
Michael Schillinger – Martin Schwaiger
Anton Ulrich – Fanni Wimmer

Im Gründungsjahr eingetretene Mitglieder
Rosemarie Kaiser – Lotte Riederer

 

Die Laienspielgruppe Unterföhring feiert im Jahr 2018 ihr 70jähriges Vereinsjubiläum.
 

Aus der Chronik der Laienspielgruppe Unterföhring


1948 – 2018
Nach dem schrecklichen Grauen des Krieges fassten im Herbst 1946 einige engagierte Bürger den Entschluss, in Unterföhring Laientheater zu spielen. Zunächst gab es zwei Theatergruppen in Unterföhring, eine der Betriebsgemeinschaft Aktienziegelei und eine, die zum Fußballclub Unterföhring (FCU) gehörte. Nach mehreren Aufführungen verschmolzen sich die beiden Gruppen immer mehr und so einigte man sich schließlich, einen Theaterverein zu gründen.
Folge der damaligen Situation war, dass ein Antrag auf Lizenz und Eintragung als Theaterverein im Dezember 1947 durch das Landratsamt abgelehnt und auf Gründung einer Laienspielgruppe eingeschränkt wurde. So entstand im Januar 1948 die „Laienspielgruppe Unterföhring“; unter dieser Bezeichnung sind wir im Register beim Landratsamt München am 18. Februar 1948 unter Lizenz Nr. V, Ges. V3/48 eingetragen.
Der folgende Auszug aus unserer Vereinschronik soll einen kleinen Einblick in die Theateraktivitäten und das Vereinsleben der Laienspielgruppe Unterföhring geben:

1948
+++ Mahatma Gandhi ermordet +++ Währungsreform: 40 DM für jeden Bürger +++
5 Mrd. $ Marshallplan-Hilfe für Europa +++
Die Gaststätte „Gocklwirt“ ist das Vereinslokal. Die Bühne, vorläufig noch Eigentum des FCU, kann Ende des Jahres nach mühsamer Bezwingung finanzieller Hürden erworben werden.
Zur Aufführung kommen: „Am eifersüchtigen Hof“, „Die falsche Mariandl“, „Lachende Wahrheit“, „Der Kuachadoag“, „Das sündige Dorf“, „Der verbotene Weg“, „Da kannst nix macha als lacha“, „Der verkaufte Großvater“.

1949
+++ Verkündung des Grundgesetzes +++ Gründung der DDR +++ Richard Strauss stirbt +++

Die Vereinschronik wird begonnen. Aus Platzgründen wechseln wir das Vereinslokal. Auf selbstgebauter Bühne beim „Lechnerwirt“ wird gespielt:
„Der Ehestreik“, „Jägerblut“, „s´Glück vom Riedhof“, „D´Scheidung“, „Der verwechselte Brautwerber“, „Gottesfrevler“.

1950
+++ Über 2 Mio. Arbeitslose in der BRD +++ „Bambi“ für Sonja Ziemann und Rudolf Prack +++ Heinrich Mann stirbt +++
Der Verein gibt sich eine Satzung und führt auf: „Der Gichthaxn“, „Unter falscher Anklage“, „Donnerwetter Blitzableiter“, „Brenna tuats in Zipfelhofen“ und „Der weibscheue Hof“.

1951
+++ Skandal um die Knef (»Die Sünderin«) +++ Start des Farbfernsehens +++ Arbeitslosenzahl geht zurück +++
Wir spielen: „Herrgottsbüberl“, „Das Verlegenheitskind“ und „Herzkönig übern grünen Weg“.

1952
+++ Samuel Beckett schreibt „Warten auf Godot“ +++ DDR riegelt die Grenzen ab +++ Rundfunkgeräte jetzt mit einem „magischen Auge“ +++
Der erste Vereinsausflug führt uns an den Bodensee.
Wir spielen: „Die 3 Eisbären“, „Der Pfannenflicker Sepp“, „Der Wegweiser zum 7. Himmel“.

1953
+++ Messerschmitt-Kabinenroller auf IAA vorgestellt +++ Heinrich Böll schreibt „Das Brot der frühen Jahre“ +++ 17. Juni: Aufstand in der DDR +++
Vereinsausflug: Wolfgangsee
Die Aufführungen: „Die falsche Katz“ und „Der Brandner Kaspar“.

1954
+++ Deutschland wird Fußball-Weltmeister +++ Brechts „Kaukasischer Kreidekreis“ in DDR uraufgeführt +++ Eintritt der BRD in die NATO +++
Wir zeigen „Grenzfeuer“, ein Stück mit ernstem, zeitgemäßem Hintergrund.

1955
+++ Zuckmayers „Des Teufels General“ wird verfilmt +++ Souveränität der BRD +++ James Dean stirbt bei einem Autounfall +++
Unsere Aktivität steigert sich in drei Theateraufführungen: „Hunderter im Westentaschl“, „Herz in der Lederhos´n“, „Kreuzhofbauer“.

1956
+++ Die „Andrea Doria“ sinkt +++ Volksaufstand in Ungarn +++ Bertold Brecht stirbt +++
Unsere Theateraufführungen: „Die Heimat ruft“, „Peter und Paul“.

1957
+++ Franzosen geben Saarland zurück +++ Sputnik I im Weltraum +++ Albert Camus erhält Literatur-Nobelpreis +++
Wir spielen: „Dorfteufel“, „2 Tage Hochsaison“, „Steffele und Vronele beim Fotograf“.

1958
+++ 10 Jahre Laienspielgruppe Unterföhring +++ Elvis wird Soldat +++ Werner Heisenberg stellt Weltformel vor +++ Erste Stereo-Truhen in deutschen Wohnzimmern +++
Vereinsausflug: Bayerischer Wald nach Bayrisch Eisenstein und Zwiesel
Das 10 jährige Gründungsfest ist Anlass für Feierlichkeiten. Am 05.08.1958 dreht die Laienspielgruppe vom Unterföhringer Alltagsgeschehen einen Heimatfilm. Am 06.12.1958 ziehen wir in die neuerbaute Gemeindehalle um.
Wir spielen: „Wildererblut“ und „Warum – Darum“.

1959
+++ Fidel Castro übernimmt die Macht in Kuba +++ Günter Grass schreibt „Die Blechtrommel“ +++ „Goldene Palme“ für Orfeo Negro und M. Camus +++
Vereinsausflug: Meran
Die Theaterstücke „Regierungsvetter“, „Mein bester Freund“ und „Der Hausfreund“ beweisen unsere Einsatzfreude.

1960
+++ J.F. Kennedy wird Präsident der USA +++ Armin Harry läuft Weltrekord über 100m +++ Chruschtschow klopft mit seinem Schuh auf das Rednerpult der UN +++
Vereinsausflug: Fränkische Schweiz
Mit der Komödie „Die pfiffige Urschl“ erfreuen wir unsere Zuschauer.

1961
+++ Freitod Ernest Hemingsways +++ Bau der Berliner Mauer +++ Nuri Gagarin ist der erste Mensch im Weltraum +++
Vereinsausflug: Trauchgau zum Singenden Wirt in der Gletscherspalte
„Der gute Einfall“ heißt unser Theaterstück.

1962
+++ Jahrhundert-Flutkatastrophe in Hamburg +++ Hermann Hesse stirbt +++ Kuba-Krise und Spiegel-Affäre +++
Vereinsausflug: Stumm im Zillertal
 „Herzkönig übern grünen Weg“ lautet der Titel unseres Theaters.

1963
+++ Start des ZDF +++ J.F. Kennedy wird in Dallas ermordet +++ Ludwig Erhard neuer Kanzler +++
Vereinsausflug: Stumm im Zillertal
Unsere Theaterstücke: „Der Geist am Kammerfenster“ und „Der Kuachadoag“

1964
+++ Hans Moser stirbt in Wien +++ Cassius Clay wird Boxweltmeister +++ „Beatles“ auf ersten Platz in der US-Hitparade +++
Vereinsausflug: Kochel- und Walchensee
Mit vier Stücken, dem „Jägerblut“, „Schleifstein und Glücksradl“, „Der G´sundheitstee“ und „2 Tage Hochsaison“ beweisen wir unsere Freude am Theaterspielen.

1965
+++ Vietnam-Krise +++ Mao Tse Tung schreibt „37 Gedichte“ +++ Sir W. Churchill stirbt mit 90 Jahren +++
Vereinsausflug: Waging am See
Die Bahnhofsgaststätte in Unterföhring wird unser neues Vereinslokal. Wir geben zum Besten „Peter und Paul“.

1966
+++ Erster deutscher Dialog zwischen BRD und DDR +++ Prinzessin Beatrix von Niederlande heiratet Claus von Arnsberg +++ Große Koalition unter Kiesinger +++
Eine Berlinfahrt steht auf dem Ausflugsprogramm
Auf dem Spielplan: „Die pfiffige Urschl“ und „Da is der Wurm drin“.

1967
+++ Konrad Adenauer stirbt +++ Barnard: erste Herztransplantation +++ Che Guevara in Bolivien erschossen +++
Die Laienspielgruppe spielt und sammelt für die Aktion Sorgenkind mit dem Stück „Urlaub vom Doppelbett“.

1968
+++ Einmarsch sowjetischer Truppen in Prag +++ Nixon wird Präsident der USA +++ Martin Luther King in Memphis/T. ermordet +++
Wir spielen: „Grenzfeuer“

1969
+++ G. Heinemann wird Bundespräsident +++ N. Armstrong als erster Mensch auf dem Mond +++ Willy Brandt wird Bundeskanzler +++
Vereinsausflüge: Paris und Wuhrstein-Alm
Auf der Bühne zaubern wir auch: „Vetter Quintius“ und „Der störrische Kurgast“.

1970
+++ Fritz Kortner stirbt +++ Assuan-Staudamm fertiggestellt +++ Erster Linienflug mit „Jumbo“ über den Atlantik +++
Vereinsausflug: Hamburg und Helgoland.
Auf den Brettern, die unsere Welt bedeuten, spielen wir: „Die falsche Katz“, „Am eifersüchtigen Hof“ und „Der Brandstifter“.

1971
+++ Erich Honecker wird SED-Chef +++ Friedens-Nobelpreis für Willy Brandt +++ Heinrich Böll schreibt „Gruppenbild mit Dame“ +++
Unser Ausflugsziel ist Wien.
Wir locken unsere Zuschauer in die „Lachende Wahrheit“.

1972
+++ Grundvertrag zwischen BRD und DDR wird unterzeichnet +++ Anschläge der RAF +++ Olympische Spiele in München +++
Wir feiern das 25jährige Vereinsjubiläum und fahren nach Budapest. In den Pausen sorgen die neu gegründeten „Theaterlerchen“ für musikalische Unterhaltung.
Wir führen auf: „Der Mitgiftjäger“ und „Schleifstein und Glücksradl“.

1973
+++ Erstes Sonntags-Fahrverbot für Autos +++ Pablo Picasso stirbt +++ Produktwerbung erstmals auf Fußballtrikots +++
Zur Tulpenblüte geht es nach Holland.
Wir spielen: „Die Entwicklungshilfe“.

1974
+++ Deutschland wieder Fußball-Weltmeister +++ Nixon stürzt über Watergate +++ Eddy Merckx gewinnt zum 5. Mal die „Tour de France“ +++
Das Goldene Prag bleibt als Vereinsausflug unvergessen.
Beflügelt wagen wir uns an die Stücke: „Der verliebte Spion“ und „Fürst Wastl“.

1975
+++ Stute „Halla“ wird 30 Jahre alt +++ Helmut Schmidt besucht Mao Tse Tung +++ Briten stimmen für die EWG +++
Wir genießen den Wein an der Mosel und am Rhein. Eine Fahrt „ins Blaue“ führt uns auf die Seiseralm im Chiemgau.
Wir spielen: „Die pfiffige Urschl“, „Was sich liebt, das neckt sich“ und „Heiratswirbel am Lindenhof“.

1976
+++ Autogurt wird Pflicht +++ Erstmals Spülmaschinen für Maßkrüge auf dem Oktoberfest (Bierpreis: 3,95 DM)+++ König Carl Gustav von Schweden heiratet Silvia+++
Vereinsausflug: Paris
Franz Holzner gründet den „Unterföhringer Volksgesang“, der für musikalische Pausengestaltung sorgt.
Der Vorhang öffnet sich für: „Ein Blitz aus heiterem Himmel“ und „Ein guter Einfall“.

1977
+++ Elvis erliegt Herzattacke mit 42 Jahren +++ Friedens-Nobelpreis für Amnesty International +++ Ludwig Erhard stirbt in Bonn +++
Ein neuer Name taucht auf, die „Unterföhringer Stub´nmusi“. Wir freuen uns über diese Bereicherung unserer Aufführungen.
Der Bayerische Wald lockt uns erneut. Wir besichtigen den Naturschutzpark und die Dreiflüssestadt Passau.
Wir unterhalten unsere Zuschauer musikalisch und mit den Stücken: „Opa will heiraten“, „Da dalkerte Bua“ und „Grenzfeuer“.

1978
+++ Reinhold Messner besteigt Mount Everest ohne Sauerstoffgerät +++ Siegfried Lenz schreibt den Roman „Heimatsmuseum“ +++ Johannes Paul II. wird Papst +++
Mit einem Fass Bier begießen wir den 30. Geburtstag unseres Vereins.
Die Schweiz, Grundelwald und Eiger sind Ziele unserer Mehrtagesfahrt. Bei einer „Fahrt in Blaue“ besuchen wir Kelheim, den Donaudurchbruch und das Kloster Weltenburg.
Frisch gestärkt führen wir „Die Liebesbeichte“, „Die heiße Liebeserklärung“ und „Die Ledigensteuer“ auf.

1979
+++ Sonde Voyager erreicht den Jupiter +++ Nobelpreis für Mutter Teresa +++ Carl Carstens wird Bundespräsident +++
Unsere Jugend engagiert sich musikalisch in der „Jugendgruppe der Stub´nmusi“.
Vereinsausflug: Meran
Die Theateraufführungen: „Einmaleins der Liebe“ und „Maxl, oder da liegt der Hund begraben“.

1980
+++ Film „Die Blechtrommel“ erhält „Oscar“ +++ Sergiu Celibidache wird Leiter der Münchner Philharmoniker +++ Ronald Reagan wird US-Präsident +++
Die Unterföhringer feiern den 800. Geburtstag ihrer Gemeinde. Die Laienspielgruppe feiert natürlich mit.
„Der beliebte Grobian“, „Der alte Sünder“ und „Der Schrecken der Saison“, drei erfrischende Komödien begeistern unsere Gäste.

1981
+++ Prinz Charles heiratet Lady Diana Spencer +++ Uraufführung von „Cats“
in London +++ Präsident Sadat wird erschossen +++
Unser Ausflug führt uns diesmal nach Heidelberg. Unsere Geselligkeit verlangt nach einem passenden „Schlachtruf“. Wir einigen uns auf „Vorhang auf, Bühne frei, Prost - Oans, zwoa, drei!“. Wir grillen und feiern am Poschinger Weiher.
„Peter und Paul“, „Was sich liebt, das neckt sich“ und „Da is der Wurm drin“ sind unsere diesjährigen Theateraufführungen.

1982
+++ Erstes Retortenbaby in der BRD +++ „Zeitgeist“-Ausstellung in Berlin +++ Time-Magazin wählt Computer zum „Mann des Jahres“ +++
Wir bleiben im Lande und besuchen Mittenwald.
Wir spielen: „s´Häuserl mit Herz“, „Fürst Wastl“ und „Die pfiffige Urschl“.

1983
+++ „Stern“ druckt angebliche Hitler-Tagebücher +++ Clown Charlie Rivel stirbt +++ Lech Walesa erhält den Friedens-Nobelpreis +++
Ein Wochenendausflug führt uns nach Freyung.
Die Theateraufführungen:
„Spätlese“, „Die Rache der verschmähten Jungfrau“ und „Eine Frau mit Garantie“.

1984
+++ Ermäßigte KFZ-Steuer für Kat-Autos +++ Michael Ende schreibt „Die unendliche Geschichte“ +++
Im Mai fahren wir übers Wochenende nach Tettnang.
Der Christkindlmarkt Unterföhring wird aus der Taufe gehoben, die Laienspielgruppe beteiligt sich aktiv.
Auf der Bühne in bewährter Manier: „Opa´s Glückstreffer“, „3000 Mark Belohnung“ und „Gaunerpech“.

1985
+++ Heinrich Böll stirbt +++ Produktion des „Käfers“ in Deutschland wird eingestellt +++ Boris Becker gewinnt Wimbledon +++
Der Bernina-Express bringt uns im Mai ins Engadin.
Die Aufführungen: „Das rotseidene Höserl“ und „Liaba lüag´n als fliag´n“.

1986
+++ GAU in Tschernobyl +++ Gorbatschow tritt für Abrüstung ein +++ Helmut Qualtinger stirbt +++
Vereinsausflug: Irschen im Drautal
Wir führen auf: „Das vierblättrige Kleeblatt“, „Beim Tanecker brennt´s“ und „Oaner spinnt immer“.

1987
+++ VW baut das 50millionste Auto +++ Matthias Rust landet auf dem „Roten Platz“ in Moskau +++ Wörter des Jahres sind „AIDS“ und „Kondom“ +++
Am romantischen Traunsee verbringen wir ein schönes Wochenende.
Zu Hause erfreuen wir mit den Stücken „Frauen, nein danke“ und „Bloß koan Schnaps“ unsere Zuschauer.

1988
+++ 40 Jahre Laienspielgruppe Unterföhring +++ 60. Geburtstag von Mickey Mouse +++ George Bush wird Präsident der USA +++ Kurt Georg Kiesinger stirbt +++
Das Elsass mit Straßburg, Colmar und eine gemütliche Weinprobe sind der richtige Rahmen für unseren Vereinsausflug.
Zum 40jährigen Bestehen spielen wir eines unserer ersten Theaterstücke, den im Jahre 1948 aufgeführten Schwank „Am eifersüchtigen Hof“ sowie als Herbsttheater „Das sündige Dorf“. Unser Verein zählt mittlerweile 122 Mitglieder.

1989
+++ 09.11. - die Mauer fällt, Politbüro der DDR tritt zurück +++ Dalai Lama erhält den Friedensnobelpreis +++ Schlager des Jahres „Don´t worry, be happy“ +++
Vereinsausflug: Fränkische Schweiz, Waischenfeld, Pottenstein, Gößweinstein
Das gesellige Vereinsleben setzt sich mit einer „Fahrt ins Blaue“ nach Berchtesgaden und einem Besuch des Salzbergwerks fort.
Die Theateraufführungen: „Kurbetrieb beim Kräuterblasi“ und „Vagabunden am Tannenhof“

1990
+++ Einigungsvertrag und Beitritt der DDR zur BRD +++ Der 03.10. wird „Tag der deutschen Einheit“ +++ Gorbatschow erhält Friedensnobelpreis +++ Deutschland wird Fußball-Weltmeister +++
Unser Ausflug nach Melk in der Wachau sowie ein Radlausflug zur Versuchsbrauerei in Unterhaching belegen ein reges Vereinsleben.
Wir spielen: „Null Problem“ und „Sei doch ned so dumm“.

1991
+++ Auflösung des Warschauer Pakts +++ „Ötzi“ wird entdeckt +++ Ausbruch des Golf-Krieges +++
Wir entdecken erneut die Freude am Wandern, führen einen Ausflug ins Isartal und nach Höllriegelskreuth durch, auch Vals in Südtirol ist ein Volltreffer.
Mit den Stücken „Krieg ums Denkmal“ und „Auf Regen folgt Segen“ und dem  „Kohlrabiapostel“ erfreuen wir unsere Zuschauer.

1992
+++ Bundestag ratifiziert die Maastricht-Verträge +++ Eröffnung des neuen Münchner Flughafens in Erding +++ Willy Brandt stirbt +++
Wir sind sportlich und beweisen dieses bei einem Radlausflug zu den Neufahrner Seen. Bei der „Fahrt ins Blaue“ nach Augsburg mit Besuch der Fuggerstadt interessieren wir uns für bayerische Geschichte.
Theater: „Der Gockl-Kriag“ und „Die pfiffige Urschl“.

1993
+++ Uraufführung R. Hochhuths „Wessis in Weimar“ +++ Erstmals menschliche Embryos geklont +++ Nelson Mandela und Frederik de Klerk erhalten den Friedensnobelpreis +++
Der Viertagesausflug in die Toskana, ist eine gelungene Sache. Mit einer Stadtführung durch München vertiefen wir unser Wissen um die „Weltstadt mit Herz“.
Wir zeigen zwei Theaterstücke: „Wenn des bloß guat geht“ und „Eine Frau mit Garantie“.

1994
+++ Roman Herzog wird Bundespräsident +++ Wort des Jahres „Peanuts“ +++ Erich Honecker stirbt +++
Die goldene Stadt Prag, das Schloss und die Flugwerft in Schleißheim belegen unsere Vielseitigkeit.
Wir führen den „Latschenbauern-Sepp auf Brautschau“ und „Bleib cool Mama“ auf. „Bleib cool Mama“ wiederholen wir als Benefizveranstaltung zugunsten der Stiftung „Menschen für Menschen e.V.“.

1995
+++ Christo verpackt den Berliner Reichstag +++ Michael Schumacher wird Weltmeister in der Formel 1 +++ Otto Rehagel wechselt zu Bayern München +++
Dieses Jahr wandern wir nach Andechs und fahren nach Oberstorf. Wir spielen auch Theater und führen „s´Stadtpflanzerl“ und „Das verkaufte Dorf“ auf.

1996
+++ Wiedereröffnung des Prinzregenten-Theaters +++ Sergiu Celibidache stirbt +++ Die 3 Tenöre im Olympiastadion +++
Vier Tage in Abano Terme und Venedig mit Stadtführung lassen unser Herz für die italienische Lebensart höher schlagen.
Weihenstephan und den Dom zu Freising lernen wir gerne näher kennen.
Theater: „Opa will heiraten“ und „Mit der Flinte ins Bett“.

1997
+++ Jan Ulrich gewinnt die „Tour de France“ +++ Lady Di stirbt bei einem Autounfall in Paris +++ Pathfinder erkundet den Mars +++
Ein Tagesausflug nach Bodenmais bringt uns die Schönheit des Bayerischen Waldes wieder in Erinnerung.
Wir führen die historische Geschichte „Da Rauberpfaff“ und das Lustspiel „Der Bader-Bazi“ auf.

1998
+++ Papst Johannes Paul II. trifft zu einem fünftägigen Besuch in Kuba ein +++ Als Folge des „Schengener Abkommens“ entfallen die Kontrollen an den Grenzen zwischen Deutschland, Österreich und Italien +++
50 Jahre Laienspielgruppe Unterföhring Wir beginnen unser Jubiläumsjahr mit der Komödie „s´Häuserl mit Herz“. Im November spielten wir die Komödie „Power Paula“.
Mit einer Fahrt an den Bodensee, dem Ziel unseres ersten Vereinsausfluges und einem Besuch der Bregenzer Festspiele gestalten wir den geselligen und kulturellen Teil unseres 50jährigen Bestehens.

1999
+++ Im US-Senat endet das Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Bill Clinton nach seiner Lewinsky-Affäre +++ 50jähriges Jubiläum der Gründung der BRD +++
Ein weiteres Erlebnis ist der Ausflug nach Aldersbach und eine Schifffahrt ab Passau am Inn. Das Jahr lassen wir ausklingen mit einer Silvesterfeier im Rathausstüberl zum Millennium-Jahr.
Im März spielen wir das Stück „Die Rache der verschmähten Jungfrau“ und im November „Zimmer mit Frühstück“.

2000
+++ Diether Krebs stirbt +++ Walther Leisler Kiep wird zu einer zentralen Figur in der CDU-Spendenaffäre +++ Recht auf gewaltfreie Erziehung wird in BRD gesetzlich festgeschrieben +++
Vereinsausflüge: Berlin, Brauereibesichtigung Hofbräuhaus Traunstein
Unsere Theaterstücke in diesem Jahr: „Die Gangsterfalle“ und „Irrlinger Roß’gschichten“.

2001
+++ Bei den Terroranschlägen am 11.09. in New York kommen rund 3.000 Menschen ums Leben +++ Griechenland tritt der Wirtschafts- und Währungsunion bei +++ Anthony Quinn und Jack Lemmon sterben +++
Vereinsausflug: Steiermark. Sehenswert u.a. die Mostschenke im Gewölbe „Pechmann’s alte Ölmühle“ (bekannt aus Radio und Fernsehen).
Unsere Theaterstücke sind: „Der Spritzbrunnen“ und „s Elädrische“.

2002
+++ Das Elbhochwasser wird als „Jahrhundertflut“ bezeichnet +++ Karzai übernimmt die Regierungsgeschäfte in Afghanistan +++ Wort des Jahres: „Teuro“
Vereinsausflüge: Gais im Pustertal, Südtirol. Wandertag entlang der Würm ins Mühltal.
Unsere Theateraufführungen: „Liebe, Glück und Gottvertrauen“ und „Da wird ja da Fisch in da Pfanna varruckt“.
Das Jahr endet mit einem österreichischen Abend im Rathausstüberl.

2003
+++ Jürgen Möllemann nimmt sich bei einem Fallschirmsprung das Leben +++ Kulturhauptstadt Europas: Graz in der Steiermark +++ Die BRD übernimmt für einen Monat den Vorsitz im Weltsicherheitsrat +++
Wir besuchen Thüringen – Erfurt und Weimar, sowie Schloss Wartburg, die Rückfahrt führt uns noch nach Kulmbach.
Unsere Kinder- und Jugendgruppe führt am Christkindlmarkt das Theaterstück
„Der irre Weg nach Bethlehem“ auf.
Die Aufführungen  der „Großen“: „Theater“ und „D’Katz muass weg“.

2004
+++ Durch einen Tsunami im Indischen Ozean sterben über 200.000 Menschen +++ Georg W. Bush bleibt US-Präsident +++ Wort des Jahres: Hartz IV +++
Unsere diesjährige Reise geht nach Rüdesheim und Worms. Die Rückreise führt uns noch in das bezaubernde Städtchen Rothenburg ob der Tauber.
Weitere Theateraufführungen:
„Vorsicht bissiger Hund“ oder „Die Tretminenentschärfer“ (immer ein aktuelles Thema ) und „Umdraht“.
Anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Feringahauses wird das „Bauernballett“ dargeboten.

2005
+++ Benedikt XVI. wird zum Papst gewählt +++ Angela Merkel wird deutsche Bundeskanzlerin +++ Rudolph Moshammer stirbt +++
Auf unserer Mehrtagesfahrt besuchen wir dieses Jahr Dresden. Ein Erlebnis der besonderen Art.
Zur Aufführung kommen: „Da Weltverdruß“ und „A Kufern“. 

2006
+++ Proteste in Paris gegen „Mohammed-Karikatur“ +++ In Österreich ist „Mozartjahr“ +++ 150. Todestag von Heinrich Heine +++
Vereinsausflüge: Wandertag nach Andechs, Tagesausflug ins Swarovski-Museum, Besichtigung eines Museumsfriedhofes mit witzigen und frechen Marterlsprüchen.
Anlässlich der Unterföhringer Kulturnacht spielen wir den Einakter „d’Generalprob“. Weitere Theateraufführungen „Ratsch und Tratsch“ sowie
„Da Schleima“.

2007
+++ Nicolas Sarkozy wird französischer Präsident +++ Al Gore und der UN-Klimarat erhalten den Friedensnobelpreis +++ Mehrwertsteuer steigt auf 19% +++
Ein Highlight in diesem Jahr ist die Fahrt nach Hamburg mit Besuch des Musicals „Der König der Löwen“.
Wir spielen „Wias lafft, laffts“  und „D’Wahl-Lump’n“.
Auch unsere Kinder und Jugendlichen sind sehr aktiv. Sie bringen „Ein Gespenst kommt selten allein“ zur Aufführung.

2008
+++ 60 Jahre Laienspielgruppe Unterföhring +++ Barack Obama wird zum 44. Präsidenten der USA gewählt +++ Karadzic muss sich vor dem Internationalen Strafgerichtshof verantworten +++
Großer Jubiläumsabend in der Gemeindehalle: Einakter „D´Scheidung“ und Sketch „Da Huaba, da Maier und I“. Theateraufführung: „Kein Auskommen mit dem Einkommen“.
Vereinsausflug: Schwarzwald mit Besichtigung des Bauernhofmuseums.

2009
+++ Die Schweinegrippe wird zur Pandemie +++ Der Friedensnobelpreis geht an Barack Obama +++ US-Autohersteller General Motors meldet Insolvenz an +++
Vereinsausflug: Tarcento, unsere Partnergemeinde im Norden Italiens
Wir spielen: „Der Mascara“
Das Stück „Mafia Lady“ muss krankheitsbedingt abgesagt werden.

2010
+++ Christian Wulff wird Bundespräsident +++ Die Rettung von 33 Bergleuten geht als „Wunder von Chile“ durch die Presse +++ Petra Schürmann stirbt +++
Wir fahren nach Zwiesel, besuchen die Gläserne Scheune und setzen unseren Ausflug nach Deggendorf mit Stadtführung fort.
Das Theaterstück „Mafia Lady“ wird nachgeholt und ist somit unsere letzte Aufführung in der Gemeindehalle Unterföhring.
Wir ziehen in das neu erbaute Bürgerhaus Unterföhring um. Zur Eröffnung nehmen wir aktiv an den Valentiniaden teil.
Im November spielen wir mit „Da blaue Kruag“ zum ersten Mal im Bürgerhaus.
Unsere Kinder und Jugendlichen zeigen im Zusammenhang Rahmen des Christkindlmarkt „Weihnacht im Himmel“.

2011
+++ Osama bin Laden wird erschossen +++ Im japanischen Kernkraftwerk Fukushima kommt es zu einer folgenschweren Unfallserie +++ Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen in Deutschland +++ Microsoft kauft Skype +++
Benefizveranstaltung aller Unterföhringer Vereine für einen an Leukämie erkrankten Unterföhringer Jungen. Auch die LSG hat sich mit der Kinder- und Jugendgruppe daran beteiligt und einen Scheck zur Finanzierung der Typisierungskosten übergeben.
Vereinsausflug: Nördlingen und Ulm mit Besichtigung des
Historischen Brauhauses „3 Kannen“, ein mittelalterliches Traditionslokal.
Zur Aufführung kommt: „Wenn die Sterne lügen“. Auch unsere Kinder- und Jugendgruppe spielt wieder Theater: „Wenn ein Stern vom Himmel fällt“.

2012
+++ In London werden die 30. Olympischen Spiele abgehalten +++ Christian Wulff tritt aufgrund einer Affäre als Bundespräsident zurück; Joachim Gauck wird sein Nachfolger +++ Xaver Unsinn stirbt +++
Wir verreisen auch wieder und zwar nach Südtirol nach Wolkenstein in Kastelruth. Die Rückreise führt uns nach Maxlrain in die Schlossbrauerei, Deutschlands Brauerei des Jahres 2012.
Unsere Theaterstücke in diesem Jahr: „Ein Sack voll Flöhe“ und „Der Vampir von Zwicklbach“.

2013
+++ 65jähriges Vereinsjubiläum der Laienspielgruppe Unterföhring +++ Benedikt XVI. tritt als erster Papst von seinem Amt zurück +++ Mit Franziskus wird erstmals ein Lateinamerikaner Papst +++
Vereinsausflug: Windischeschenbach
Zur Aufführung kommt im März das Lustspiel „Wer nicht hören will muss fühlen“. Das Herbsttheater trägt den Titel "Leg doch mal die Nonne um".

2014
+++ In Sotschi finden die 22. Olympischen Winterspiele statt +++ Die Deutsche Fußball Nationalmannschaft wird in Brasilien Weltmeister +++ Sänger und Entertainer Udo Jürgens stirbt +++
Vereinsausflug: Lazise am Gardasee
Im Frühjahr führen  wir das Lustspiel „Der Kartlbauer“ auf. Unser Herbsttheater heißt "Im Himmel gibt´s koa Parlament". Zum Jubiläum „30 Jahre Feringahaus“ spielen wir „D'Scheidung“.
Die Kinder- und Jugendgruppe zeigt zum Christkindlmarktes das Stück "Herr Grantig feiert Weihnachten".

2015
+++ Ein Flugzeug der Germanwings wird vom Co-Piloten gegen einen Berg gesteuert +++ FIFA Präsident Sepp Blatter tritt nach Skandalen der letzten Monate zurück +++
Vereinsausflug: „Fahrt ins Blaue“ nach Kelheim mit Besuch des Klosters Weltenburg, Schifffahrt und anschließender Besichtigung der Brauerei Kuchlbauer und des „Kuchlbauer-Turms“, ein Architekturprojekt des Künstlers Friedensreich Hundertwasser.
Theateraufführungen: Frühjahr "Die zauberhafte Glaskugel", Herbst "Brautschau im Irrenhaus" und zum ersten Mal im Vorprogramm die Jugendgruppe mit "Auch Omas brauchen Liebe".
Zum Christkindlmarkt zeigt die Kinder- und Jugendgruppe das Stück "Pummels erster Flug".

2016
+++ Dawid Bowie stirbt an Krebs +++ Angelique Kerber gewinnt Finale der Australian Open +++ Die Deutschen Handballer werden Europameister +++ Der frühere Außenminister Genscher stirbt +++ Popstar Prince stirbt überraschend +++ Die Schauspieler Götz George und Bud Spencer sterben +++ Nico Rosberg wird Formel 1 Weltmeister +++
Vereinsausflug: Würzburg und Veitshöchheim
Im Frühjahr spielen wir das Stück "Wellness für Ku(h)wait", im Herbst "Hollywood in Hollerbach".
Im Rahmen des Christkindlmarktes führt die Kinder- und Jugendgruppe das Weihnachtsstück "Die Schutzengelschui" auf.

2017
+++ Donald Trump wird 45. US Präsident +++ Totale Sonnenfinsternis am 21. August in den USA +++ Hurrikane Irma richtet großen Schaden in der Karibik und in Florida an +++ Der TSV 1860 München steigt aus der 2. Bundesliga direkt in die Regionalliga ab +++
Vereinsausflug: Steiermark
Unser Frühjahrstheater: "Der heilige Korbinian und die falsche Braut". Im Herbst spielen wir „Jetzt hamma den Salat“. Die Kinder- und Jugendgruppe spielt zum Christkindlmarkt „Die kleine Hexe Karoline“.

2018
+++ Wir feiern 70jähriges Jubiläum +++
+++ Vereinsinterner Festabend am 02. März 2018 +++
+++ Große Jubiläumsfeier im Bürgerhaus Unterföhring am 17. März 2018 +++
Wir besuchen die Iberlbühne und sehen uns die "Grattleroper" an

 
 
Stand: Januar 2018

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen